Der Fragebogen

Der Fragebogen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (FGBU) orientiert sich direkt an den von der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) in der Leitlinie „Beratung und Überwachung bei psychischer Belastung am Arbeitsplatz“ herausgegebenen Checkliste „Merkmalsbereiche und Inhalte der Gefährdungsbeurteilung“. Hier sind die psychischen Belastungsfaktoren aufgeführt, die im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen berücksichtigt werden sollen. Mit dieser Empfehlung, auf die sich die Aufsichtsbehörden aus Bund und Ländern, die Unfallversicherungsträger sowie die Sozialpartner einigen konnten, wurde ein Schlusspunkt gesetzt an stets langwierige innerbetriebliche Diskussion über die Frage, genau  im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen erfasst werden soll. Der FGBU bietet umfassend getestete, reliable und valide Skalen zur Erfassung der in der Leitlinie empfohlenen Belastungsfaktoren.

Merkmalsbereiche und psychische Belastungsfaktoren nach GDA

Die Entwicklung der Fragebogenitems orientierte sich an den von Richter et al. (2014) formulierten kritischen Ausprägungen. Für jeden Belastungsfaktor und ggf., Unterfaktor wurden in mehreren Diskussionsschleifen in Institutskolloquien, Lehrveranstaltungen und Expertenworkshops  zunächst 4 Aussagen formuliert, zu der die Befragten auf einer 4-stufigen Skala (Trifft gar nicht zu, Trifft eher nicht zu; Trifft eher zu, Triff voll zu) den Grad der Zustimmung angeben konnten. Die Formulierung der Items sollte den Fokus auf die objektiv gegebenen Merkmale der Arbeit lenken und subjektive Besonderheiten in der Bewertung reduzieren. Zudem sollten die Items generisch auf unterschiedliche Berufe anwendbar sein.

Eine erste Version des Fragebogens mit 18 Skalen und insgesamt 72 Items sowie einem Index aus 10 Umgebungsbelastungen aus den drei oben beschriebenen Bereichen Physisch, Physikalisch, Arbeitsplatz und Arbeitsmittel wurde in mehrerer Datenerhebungen (n>3800)  auf der Basis der empirischen Ergebnisse, Item und Skalenanalysen weiterentwickelt und gekürzt, um einen reliablen, validen und zugleich ökonomischen Fragebogen zu erstellen. Der finale Fragebogen hat 57 Items in 18 Skalen plus einen Index mit 10 Umgebungs- und physischen Arbeitsplatzbelastungen aus den 4 Bereichen, die in der Leitlinie der GDA beschreiben worden sind.

In weiteren Studien sind folgende Validitätsprüfungen erfolgt (siehe Dettmers & Krause, 2020):

  1. Zusammenhänge zu theoretisch Zusammenhänge externen Variablen (v.a. Beanspruchungsindikatoren/Gesundheit)
  2. Zusammenhänge mit ähnlichen Skalen aus etablierten Instrumenten (hier KFZA) + inkrementelle Validität im Hinblick auf relevanten Kriterien (z.B. Gesundheit)
  3. Abbildung von objektiven Unterschieden in den Tätigkeitsmerkmalen (Unterschiede zwischen Abteilungen mit anderen Tätigkeiten; Führungskräfte vs. Mitarbeiter, Kundenkontakt vs. Nicht Kundenkontakt, Branchenunterschiede)